bridge
container-top

[zurück



 
Jahreshauptversammlung am 6.6.2014

6.6.2014

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014

Versammlungstermin: 6. Juni 2014
Versammlungsort: OV-Heim, Wetzkeil, Wald-Michelbach
Name des Versammlungsleiters: Holger Wendt, Call: DL7SP
Name des Protokollführers: Alexander Hötz, Call: DL1DU
Anzahl der wahlberechtigten Personen: 13 OV-Mitglieder

Die Jahreshauptversammlung 2014 wird vom OVV Holger (DL7SP) um 20:00 Uhr eröffnet.

TOP 1. Holger erläutert, dass die Einladung zur Jahreshauptversammlung satzungsgemäß mit E-Mail vom 05.05.2014 (und ggf. per Post, soweit keine E-Mail-Adresse bekannt war) erfolgt ist. Die Einladung erfolgte somit rechtzeitig, spätestens 14 Tage vor der Versammlung, schriftlich mit der Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Versammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.

TOP 2. Anschließend wird Alexander (DL1DU) zum Schriftführer dieser Jahreshauptversammlung einstimmig durch Handzeichen gewählt.

TOP 3. Holger (DL7SP) holt die Genehmigung der Tagesordnung ein, die mit der Einladung zur Jahreshauptsammlung mit E-Mail vom 05.05.2014 durch ihn versandt wurde. Damit gilt folgende Tagesordnung:

  1. Feststellen der Beschlussfähigkeit
  2. Wahl des Schriftführers
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Berichte
     4.1 Bericht des OVV,
     4.2 Bericht des 2. OVV,
     4.3 Bericht des Kassenwarts,
     4.4 Bericht des QSL-Managers
  5. Entlastung
  6. Wahlen
     Wahlleiter: Wilfried Ruths, DL5FV, 69483 Wald-Michelbach, Siedelsbrunner Weg 12
     Wahlhelfer: Wolf-Dieter Doerr, DJ2IL, 64756 Mossautal, Am Märzbrunnen 11
     6.1 Wahl des OVV
     6.2 Wahl des 2. OVV
     6.3 Weitere Wahlen: Kassenwart/QSL-Manager
  7. Verschiedenes, Aussprache


TOP 4. Berichte

4.1 Bericht des OVV Der OVV berichtet zunächst über die Mitgliederzahlen: Im März 2013 hatten wir 37 Mitglieder (4 SWL, 33 liz.). Jetzt im Juni 2014 haben wir aktuell 37 Mitglieder (4 SWL, 33 liz.), damit Veränderungen: +-0.
Ferner berichtet er von folgenden Aktivitäten: OV-Winterwanderung am 2.3.2013 von Wald-Michelbach zum Gasthaus "Morgenstern" in Siedelsbrunn.
Die OV-Versammlungen jeden 1. Freitag eines Monats sind unterschiedlich gut besucht, es erfolgen Powerpoint-Vorträge usw. Es könnten gerne mehr kommen. Diesbezüglich erfolgen Überlegungen, ob häufigere Treffen eine Möglichkeit wären und wie dies zu organisieren wäre.
Am 08.3.2013 erfolgte die Jahreshauptversammlung in Kreidach.
Am 24.2.2013 fand die Regionaltagung Süd in Frankfurt statt, die Teilnahme erfolgte durch Holger (DL7SP).
Am 29.6.2013 fand der Besuch der HAM- Radio in Friedrichshafen statt, dazu erfolgen später noch Ausführungen von Jürgen, nachdem die geplante gemeinsame Fahrt werden Fahrzeugschaden ausgefallen ist.
Vom 02.-04.08.2013 fand der gemeinsame Field-Day auf dem Gelände in Grasellenbach statt, es wurde Funkbetrieb gemacht und es stellte gleichzeitig ein Familientreffen dar.
Die Distriktsversammlung war am 24.8.2013. Teilnahme an derselben in Gießen-Kleinlinden erfolgte durch den OVV Holger (DL7SP).
Vom 09.-17.11.2013 waren die F50 Aktivitätstage, die auf Grundlage der Neuausschreibung erfolgten. Robert (DO9RWG) konnte den 1. Platz erreichen. Trotz geänderter Ausschreibung konnte bedauerlicherweise wieder nur eine sehr geringe Teilnahme festgestellt werden. Insoweit fragt Holger an, ob entsprechende Aktivitätstage noch von Interesse sind.
Am 06.12.2013 fand unsere Weihnachtsfeier im Landgasthof "Zum Odenwald" in Kreidach statt.
Über das Jahr verteilt erfolgen diverse Vorträge und Berichte, an jedem OV-Abend gibt es Powerpoint-Präsentationen zu verschiedenen Themen, Aktivitäten und Reiseberichten, Bilder/ Dias von allen Veranstaltungen wurden gezeigt bzw. stehen teilweise im Netz (siehe dazu auf der OV-Homepage).
Seit dem 09.02.2011 ist die Echolink-Station DL7SP-L auf 144.950 QRV (Node-Nr. 564465), und damit seit mehr als drei Jahren. Standort ist in Gadern (JN49JO). Des Weiteren ist die Echolink-Station DO9RWG-L Node Nr. 942249 auf 144.962.5 MHz QRV. Deren Standort ist Hemsbach. Neben weltweiten Verbindungen über Echolink können insbesondere unsere Urlauber oder Weltenbummler so an der OV-Runde teilnehmen. Empfangsberichte sind für beide Stationen willkommen.
Die gemeinsame OV-Runde auf 2m (144.950 MHz) findet jeden Abend um 19:20h MEZ und Sonntags 11h statt. Auch über Echolink NodeNr 564465 und 942249 ist die Teilnahme möglich.
Die Homepage: www.ov-f50.de ist schon seit September 2008 im Netz, sie könnte noch mehr besucht werden. So manche, der in den OV-Runden oder am OV-Abend gestellten Fragen ist dort bereits beantwortet, Holger ruft zum Besuch der Homepage auf. Eventuell vorhandene Homepageadressen von F50-Mitgliedern werden verlinkt (z.B. DK7UU u. DL7SP), dazu muss die jeweilige bitte Adresse mitteilt werden.
Holger übergibt anschließend das Wort an Jürgen (DH1FBP).

4.2 Bericht des 2. OVV
Jürgen (DH1FBP) berichtet über die missglückte Fahrt zur HAM-Radio 2013 und die dazu führenden Umstände (Undichtigkeit des Gemeindebusses, Wildunfall von Jan usw.). Für dieses Jahr ist wieder der Gemeindebus geordert worden, allerdings ist der neue Bus noch nicht fertig. Auf Nachfrage, ob denn dieser bis zur Fahrt zur HAM-Radio 2014 fertig sein würde, wurde durch die Gemeinde mitgeteilt, dass dies noch ungewiss sei.
Weiter berichtet Jürgen davon, dass diverse Standorte für ein mögliches Relais des OV F50 angeschaut wurden. Er berichtet von den Sendeversuchen auf der Kreidacher Höhe auf 70cm, die jedoch aufgrund der Topographie nicht erfolgreich verlaufen sind, so dass dieser potentielle Standort ausscheidet. Als mögliche Option nennt Jürgen noch den HR-Turm auf dem Hardtberg. Ein Relais könnte hier eventuell auf 15-20m Höhe errichtet werden. Die Gespräche mit dem HR laufen, es erfolge noch eine Rückmeldung von demselben.

4.3 Bericht des Kassenwarts
Helmut (DO4FH) berichtet, dass sich zum 01.01.2014 auf dem Postbankkonto 329,66 € sowie weitere 174,21 € in der Kasse befanden. Mithin insgesamt ein Gesamtbetrag in Höhe von 503,87 €.
Er berichtet weiter, dass sämtliche Belege regelmäßig nach Baunatal geschickt werden, womit sich die Abrechnung bzw. Führung der Kasse für ihn erleichtert habe.

4.4 Bericht des QSL-Managers
Gernot (DK7UU) erteilt zunächst Ausfüllhinweise für die QSL-Karten, zur allgemeinen Systematik, zum Spezialfall USA mit 2 Buchstaben/ 1 Buchstaben. Insgesamt funktioniert alles. Er bittet jedoch um vermehrte Aktivität.
Der OVV dankt sodann allen Vorstandsmitgliedern und Aktiven für die geleisteten Beiträge für das Vereinsleben.

TOP 5. Entlastung des Vorstandes
Die Entlastung des gesamten Vorstandes wird einstimmig durch die Anwesenden per Handzeichen beschlossen.

TOP 6. Wahlen
Wilfried Ruths (DL5FV) wird als Wahlleiter eingesetzt, Wolf-Dieter Doerr, DJ2IL als Wahlhelfer eingesetzt. Es sind 13 Stimmberechtigte (Wahlberechtigte) anwesend.

6.1 Wahl des OVV
Diesbezüglich wird als Wahlvorschlag Holger (DL7SP) benannt.
Die anwesenden Stimmberechtigten erhalten jeweils einen Stimmzettel durch den Wahlleiter. Die geheime Wahl durch Stimmzettel ergibt als Ergebnis: 12 Ja-Stimmen für Holger sowie 1 Enthaltung. Damit ist Holger als OVV wiedergewählt.
Holger (DL7SP) nimmt auf Nachfrage durch Wilfried die Wahl an und dankt für das in ihn gesetzte Vertrauen und wünscht sich ein gutes OV-Leben.

6.2 Wahl des 2. OVV
Diesbezüglich wird als Wahlvorschlag Jürgen (DH1FBP) benannt.
Die anwesenden Stimmberechtigten erhalten jeweils einen Stimmzettel durch den Wahlleiter. Die geheime Wahl durch Stimmzettel ergibt als Ergebnis: 12 Ja-Stimmen für Jürgen sowie 1 Enthaltung. Damit ist Jürgen als 2. OVV wiedergewählt.
Jürgen (DH1FBP) nimmt auf Nachfrage durch Wilfried die Wahl an und dankt für das in ihn gesetzte Vertrauen.

6.3 Wahl des Kassenwarts
Diesbezüglich wird als Wahlvorschlag Helmut (DO4FH) benannt.
Die anwesenden Stimmberechtigten erhalten jeweils einen Stimmzettel durch den Wahlleiter. Die geheime Wahl durch Stimmzettel ergibt als Ergebnis: 12 Ja-Stimmen für Helmut sowie 1 ungültige Stimme. Damit ist Helmut als Kassenwart wiedergewählt.
Helmut (DO4FH) nimmt auf Nachfrage durch Wilfried die Wahl an.

6.4 Wahl des QSL-Managers
Diesbezüglich wird als Wahlvorschlag Gernot (DK7UU) benannt, er steht auf Nachfrage auch wieder für dieses Amt zur Verfügung. Die anwesenden Stimmberechtigten erhalten jeweils einen Stimmzettel durch den Wahlleiter. Die geheime Wahl durch Stimmzettel ergibt als Ergebnis: 12 Ja-Stimmen für Gernot sowie 1 Enthaltung. Damit ist Gernot als QSL-Manager wiedergewählt.
Gernot (DK7UU) nimmt auf Nachfrage durch Wilfried die Wahl an.
Holger dankt anschließend dem Wahlleiter und dem Wahlhelfer für ihren Einsatz.

TOP 7. Verschiedenes/Aussprache
a) Robert "verleiht" dem gesamten OV den durch ihn erworbenen Wanderpokal zurück.
b) Ferner berichtet Robert über anstehende Echolink-Änderungen bei dem von ihm betriebenen Gateway (neue Antenne, anderer Standort und verteilt noch eine Liste über Echolink-Kurzwahlnummern.


Versammlungsende
Die Jahreshauptversammlung schließt um 21:19 Uhr.


So weit das offizielle Protokoll zur Jahreshauptversammlung.

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihr Engagement und Interesse und weiterhin rege Beteiligung an unseren gemeinsamen Aktivitäten.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 
Fieldday auf dem 640m NN Katzenbuckel am 18.5.2014

18.5.2014

Fieldday auf dem Katzenbuckel
Anbei einige Bilder vom Fieldday auf dem 640m NN Katzenbuckel (18.5.2014).
Beteiligt waren 3 OM,s: Roland DF8IW, Peter SWL, Michael DO6MDA
Der Dipol wurde von Robert DO9RWG bereit gestellt. Besten Dank.
Alle Stationen um 59: A92AA / ZS4RC / V85XD / 9M2TO auf 15m
Station: Kenwood TS 480 mobil mit 100 W.
Beginn um 15Uhr - 20 Uhr (lokal). Suuper Wetter tolles Team, alles bestens gelaufen.
Michael Dannefelser, DO6MDA
     
(Bilder mit Klick auf das Bild vergrößern - wieder verkleinern mit Doppelklick)

Herzlichen Dank für den Bericht und Eure Aktivität. Weiterhin viel Spaß und Erfolg!

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 
Jahreshauptversammlung am 8.3.2013

8.3.2013

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen wir uns am 8. März 2013 im Gasthaus "Zum Odenwald" in 69483 Kreidach. 12 Mitglieder waren anwesend. Satzungsgemäß waren in diesem Jahr keine Neuwahlen des Vorstands anberaumt.

Die Einzelheiten wurden von Werner DC5ZW im nachfolgenden Protokoll festgehalten:

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2013
über die Ortsverbands-Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Überwald, DOK F50

Die Einladung mit Bekanntgabe der Tagesordnung erfolgte schriftlich am 16.2.2013
Feststellung:
Die Einladung erfolgte spätestens 14 Tage vor der Versammlung, schriftlich mit der Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Versammlung ist beschlußfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder.
Versammlungstermin: 8. März 2013 Beginn: 19:15 Uhr
Versammlungsort: Gasthaus "Zum Odenwald" in 69483 Kreidach
Versammlungsleiter: Holger Wendt - Call: DL 7 SP OVV F50
Protokollführer: Werner Kohlhaas - Call: DC 5 ZW
Anzahl der stimmberechtigten Personen: 12 OV-Mitglieder
Gäste: 1

Tagesordnungspunkte:

TOP 1
Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit
Der OVV Holger, DL 7 SP, begrüßte die erschienenen OV-Mitglieder. Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt und war durch die Anwesenheit von 12 OV-Mitgliedern erfüllt.

TOP 2
Wahl des Protokollführers
Vorgeschlagen und gewählt wurde: Werner, DC 5 ZW, siehe oben.

TOP 3
Zur Tagesordnung wurden keine ergänzenden Anträge gestellt. Sie wurde einstimmig angenommen.

TOP 4
Bericht des Vorstandes

TOP 4.1
OVV, DL 7 SP
F50 hat z. Zt. 37 Mitglieder(4 SWL, 33 mit Lizenz) - Veränderung gegenüber 2012: -2 (1 sk und 1 Austritt)
Die Echolink-Station ist seit 9.2.2011 auf 144.950 MHz QRV.
15.2.12 Lizenz für Michael DO 6 MDA
24.3.12 Frühjahrswanderung zur Höllgrund-Mühle
24.-26.8.12 Field Day in Grasellenbach, Funkbetrieb und Familientreffen
11.9.12 Silent Key von Heinz Unger DL 6 FAQ, Teilnahme an der Trauerfeier
20.10.12 Wandertag: Mit Kind und Kegel in die Rauhbach
10.11.12 Besuch der Geothermiebohrstelle bei Brühl mit großem Interesse
10.-18.11.12 F50 Aktivitätstage mit leider nur geringer Teilnahme, 1. Platz Holger DL 7 SP
7.12.12 Weihnachtsfeier im Landgasthof "Zum Odenwald" in Kreidach
26.12.12 Weihnachtscontest mit Holger, DL 7 SP, auf dem 3. Platz in Hessen und dem 15. Platz in DL
3.3.2013 Winterwanderung nach Siedelsbrunn zum "Morgenstern"
TOP 4.2
2. OVV, DH 1 FBP
Der Gemeinde-Bus für die Fahrt zur HAM-Radio wurde zahlreich genutzt und ist für den Termin auch in diesem Jahr schon reserviert. Ab April ist die Wasserversorgung im OV-Turm wieder in Betrieb - OV-Abende wieder dort!
Die Eigenbau-Endstufe von Paul sollte aktiviert werden. Geplante Lizenzkurse in Zusammenarbeit mit der Schule ab der 8. Klasse sinnvoll u. geplant.
TOP 4.3
Kassenwart, DO 4 FH
Der Kassenwart, Helmut DO 4 FH, berichtete über die monatliche Übersendung der Belege nach Baunatal. Der Kassenbestand des Ortsverbandes F 50 "Überwald" beträgt nach Aussage des Kassenwartes z. Zt. 295,25 €.
TOP 4.4
QSL Manager, DK 7 UU
Der neue QSL-Manager, Gernot DK 7 UU, bekleidet sein Amt seit einem Jahr. Die Funkaktivitäten sind dank Echolink und in Anbetracht der Anzahl der aktiven Vereinsmitglieder gut. Er gab eine Reihe von Informationen zur korrekten Sortierung der QSL-Karten.
TOP 4.5
Ausbildungsreferent, DL 1 DU
Der Ausbildungsreferent, Alexander DL 1 DU, war aus beruflichen Gründen an der Teilnahme der Jahreshauptversammlung verhindert. Er plant Ausbildugskurse in Zusammenarbeit mit den Schulen.

TOP 5
Entlastung
Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt, ohne Gegenstimmen, bei Enthaltung der Betroffenen.

TOP 6
Verschiedenes, Aussprache
Die anwesenden OV-Mitglieder stimmen einstimmig zu, dass die nächste Jahreshauptversammlung erst im Juni 2014 stattfindet, da der OVV vorher verhindert ist. Ab 05.04.2013 finden die OV-Abende voraussichtlich wieder im Clubheim im HEAG-Turm statt.

Versammlungsende
Die Versammlung endete am 8. März 2013 um 20:22Uhr.


So weit das offizielle Protokoll zur Jahreshauptversammlung.

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihr Engagement und Interesse und weiterhin rege Beteiligung an unseren gemeinsamen Aktivitäten.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 
Jahreshauptversammlung am 2.3.2012

12.3.2012

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen wir uns am 2. März 2012 im Gasthaus "Zum Odenwald" in 69483 Kreidach. 15 Mitglieder waren anwesend. Satzungsgemäß waren in diesem Jahr Neuwahlen des Vorstands anberaumt.

Die Einzelheiten wurden von Werner DC5ZW im nachfolgenden Protokoll festgehalten:

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2012
über die Ortsverbands-Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Überwald, DOK F50

Die Einladung mit Bekanntgabe der Tagesordnung erfolgte schriftlich am 10.2.2012
Feststellung:
Die Einladung erfolgte spätestens 14 Tage vor der Versammlung, schriftlich mit der Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Versammlung ist beschlußfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder.
Versammlungstermin: 2. März 2012 Beginn: 19:10 Uhr
Versammlungsort: Gasthaus "Zum Odenwald" in 69483 Kreidach
Versammlungsleiter: Holger Wendt - Call: DL 7 SP OVV F50
Protokollführer: Werner Kohlhaas - Call: DC 5 ZW
Anzahl der stimmberechtigten Personen: 15 OV-Mitglieder
Gäste: DB5UW und DL4IC

Tagesordnungspunkte:

TOP 1.
Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit:
Der OVV Holger, DL7SP, begrüßte die erschienenen OV-Mitglieder. Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt und war durch die Anwesenheit von 15 OV-Mitgliedern erfüllt.

TOP 2.
Wahl des Protokollführers:
Vorgeschlagen und gewählt wurde: Werner Kohlhaas, DC5ZW.

TOP 3.
Genehmigung der Tagesordnung:
Die Tagesordnung wurde ohne weitere Anträge und Änderungen einstimmig angenommen.

TOP 4.
Berichte:
TOP 4.1
Bericht des OVV:
Mitgliederzahlen aktuell, 38 Mitglieder, davon 34 liz. und 4 SWL
Aktivitäten:
OV-Versammlung jeden 1. Freitag im Monat, unterschiedlich gut besucht, es dürften gerne mehr kommen.
2.1.2011 KIDS-Day mit ca. 20 QSOs bei DL7SP unter DN2SP
9.2.2011 Echolink-Station Node-Nr. 564465 bei DL7SP in Betrieb
8.3.2011 SDR-Arbeitsgruppe baut mit Roland, DF 8 IW, ein FiFi-SDR
13.3.2011 Regionaltagung SÜD in Frankfurt, Teilnahme DL7SP
1.6.-31.12.2011 Sonder DOK 35F50 bei DL0AJ anlässlich des 35-jährigen Bestehens des OV "Überwald F 50"
24.-26.6.2011 Gemeinschaftsfahrt zur HAM-Radio nach Friedrichshafen
30./31.7.2011 Field-Day mit Funkbetrieb und Familientreffen
21.8.2011 5. OV-Wandertag mit Jürgen, DH1FBP, durchs Ellenbachtal
17.9.2011 Distriktsversammlung, Teilnahme durch DL7SP
29.10.2011 6. OV-Wandertag mit Kind u. Kegel zur Stiefelhütte
15.-23.10.2011 F50 - Aktivitätstage, 1.Platz an DL7SP (geringe Teilnahme)
2.12.2011 Weihnachtsfeier im Landgasthof "Zum Odenwald" in Kreidach
26.12.2011 DARC-Weihnachtscontest mit 3. Platz für DL7SP in Hessen
Bilder von allen Veranstaltungen siehe Homepage
Diverse Vorträge u. Berichte an den OV-Abenden
OV-Runde auf 2m (144,950 MHz) jeden Abend ab 19:20h (lokal)
Homepage: www.ov-f50.de ist seit 09/2008 im Netz

TOP 4.2
Bericht 2.OVV:
Fahrt zur HAM-Radio mit dem Gemeindebus. Bei Verwendung des Club-Rufzeichens DL0AJ unbedingt den Operator zuordnen, Horst DC4ZE hat ca. 50m hochwertiges Koaxkabel (3/8") gespendet, Probleme mit Frost im OV-Turm - deshalb öfter kontrollieren!

TOP 4.3
Bericht des Kassenwartes:
Die Buchführung wird zentral in Baunatal durchgeführt. Kassenbestand am 1.3.2012 206,56 €

TOP 4.4
Bericht des QSL-Manager:
Bei 34 liz. Mitgliedern im OV F50 ist die QSL-Aktivität ziemlich gering. Nach 28 Jahren in diesem Amt verabschiedete sich Heinz, DL6FAQ, mit dem besonderen Dank des Vorstandes und aller Mitglieder von F50 aus diesem Amt und stellte sich nicht mehr zur Wahl.

TOP 4.5
Bericht des Ausbildungsreferenten:
Bastelaktivitäten wurden aufgenommen, ein CW-Kurs ist nach anfänglicher Begeisterung leider im Sande verlaufen, es wird über eine Kurs-Kooperation mit dem OV-Lampertheim nachgedacht. Michael Dannefelser hat in der Lizenzklasse E das Rufzeichen DO6MDA bekommen.

TOP 5.
Entlastung:
Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt, ohne Gegenstimmen, bei Enthaltung der Betroffenen.

TOP 6.
Wahl des OV-Vorstandes:
Wahlausschuß:
1. Wahlleiter: Wilfried Ruths, Call: DL 5 FV
2. Wahlhelfer: Wolf-Dieter Doerr, Call: DJ 2 IL
Zahl der anwesenden, stimmberechtigten OV-Mitglieder: 15
Für jede Position wurde jeweils nur ein Kandidat vorgeschlagen.

Wahlergebnis:

Kandidat Call Ja-St. Nein-St. Enthalt. Ergebnis
OVV:
Holger Wendt DL7SP 14 0 1 Wiederwahl
 
stellv. OVV:
Jürgen Wolf DH1FBP 14 0 1 Wiederwahl
 
Kassenwart:
Helmut Siefert DO4FH 14 0 1 Wiederwahl
 
QSL-Manager:
Gernot Galli DK7UU 14 0 1 Neuwahl

TOP 7.
Verschiedenes und Aussprache:
Nach der Wahl bedankte sich der alte und neue OVV für die gute Zusammenarbeit im Vorstand.
Die Regionalreferentin Hanni, DB5UW, überbrachte dem OVV Holger,DL7SP, die Ehrung für 40 Jahre Mitgliedschaft im DARC.
Dietger, DG9FN, stellt sich weiterhin als "Turmwart" im OV-Heim zur Verfügung.
Alexander, DL1DU, bekleidet weiterhin das Amt des Ausbildungsreferenten.
Geplant sind für 2012 u.a. folgende Aktivitäten:
Teilnahme an der Regionaltagung
zwei bis drei OV-Wandertage
Vorträge von Alexander über IT-Sicherheit
Fahrt nach Friedrichshafen
Fieldday in Grasellenbach
Weihnachtsfeier

Versammlungsende:
Die Versammlung endete am 2. März 2012 um 20:45Uhr.


So weit das offizielle Protokoll zur Jahreshauptversammlung.

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihr Engagement und Interesse und weiterhin rege Beteiligung an unseren gemeinsamen Aktivitäten.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 


 



 
Jahreshauptversammlung am 4.3.2011

16.3.2011

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung trafen wir uns am 4. März 2011 in unserem Clubheim. 14 Mitglieder waren anwesend. Satzungsgemäß waren in diesem Jahr keine Neuwahlen des Vorstands anberaumt.

Die Einzelheiten wurden von Werner DC5ZW im nachfolgenden Protokoll festgehalten:

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2011
über die Ortsverbands-Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Überwald, DOK F50

Die Einladung mit Bekanntgabe der Tagesordnung erfolgte schriftlich per Post und per E-Mail am 10. Februar 2011.

Feststellung:
Die Einladung erfolgte rechtzeitig, spätestens 14 Tage vor der Versammlung, schriftlich mit der Bekanntgabe der Tagesordnung.
Die Versammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.
Versammlungstermin: 4. März 2011 Beginn: 20:10 Uhr
Versammlungsort: Clubheim in Waldmichelbach, Wetzkeil 39
Versammlungsleiter: Holger Wendt - Call: DL 7 SP OVV F50
Protokollführer: Werner Kohlhaas - Call: DC 5 ZW
Anzahl der stimmberechtigten Personen: 14 OV-Mitglieder

Tagesordnungspunkte:

TOP 1.
Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit:
Der OVV Holger, DL7SP, begrüßte die erschienenen OV-Mitglieder. Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt und war durch die Anwesenheit von 14 OV-Mitgliedern erfüllt.

TOP 2.
Wahl des Protokollführers:
Vorgeschlagen und gewählt wurde: Werner Kohlhaas, DC5ZW.

TOP 3.
Genehmigung der Tagesordnung:
Zur Tagesordnung wurden keine ergänzenden Anträge gestellt. Sie wurde einstimmig angenommen.

TOP 4.
Berichte:
TOP 4.1
Bericht des OVV:
Mitgliederzahlen aktuell, 37 Mitglieder, davon 33 liz. und 4 SWL
Aktivitäten:
Die OV-Versammlung mit diversen Vorträgen und Berichten findet jeden 1. Freitag im Monat statt, unterschiedlich gut besucht, es dürften gerne mehr kommen.
Der OVV ließ die Aktivitäten des vergangenen Jahres noch einmal Revue passieren:
Winterwanderung,
Teilnahme an der Regionaltagung Süd,
GPS-Vortrag von Alexander DL1DU,
Besuch im Museum für Kommunikation,
"Nachtigallenwanderung",
OV-Wandertag zum "Kreiswald",
Fahrt zur HAM-Radio,
Vortrag über den Umgang mit dem Oszillograph von Heinz DL6FAQ,
Vortrag über Echolink von Alexander DL1DU,
OV-Wanderung nach Schönbrunn,
OV F50 Aktivitätstage im Oktober,
Teilnahme an der Distriktsversammlung,
Weihnachtsfeier in Kreidach,
Gründung der IG SDR-Radio unter der Leitung von Roland DF8IW.
Bilder von allen Veranstaltungen können (sofern vorhanden) auf der Homepage eingesehen werden
Darüber hinaus gab es weitere diverse Vorträge u. Berichte an den jeweiligen OV-Abenden
Die OV-Runde auf 80m (3.777kHz) jeden Tag um 19:20 h (lokal) wurde gut angenommen
Unsere Homepage (www.ov-f50.de) ist seit 09/2008 im Netz mit bisher über 8100 Besuchern.

TOP 4.2
Bericht 2.OVV:
Der 2. OVV berichtete über die Anschaffung einer Camping-Toilette für zukünftige Fieldday-Aktivitäten. Sie soll auch eine kurzfristige Terminplanung bei schnell wechselnden Witterungsbedingungen ermöglichen.

TOP 4.3
Bericht des QSL-Manager:
Der QSL Durchlauf könnte gerne höher sein, d.h. die allgemeine Aktivität lässt zu wünschen übrig, da nur einige OV-Mitglieder regelmäßig QRV sind. Auf eine korrekte Sortierung der QSL-Karten sollte geachtet werden.

TOP 4.4
Bericht des Kassenwartes:
Die Kassenführung wird vom DARC in Baunatal zentral erledigt. Das Konto des OV F50 weist zum Jahresabschluss ein Guthaben von 43,34 € aus.

TOP 4.5
Bericht des Ausbildungsreferenten:
Der Ausbildungsreferent, Alexander DL1DU, gibt Hilfestellung in allen Fragen des Amateurfunks. Er will Projekte und Referate unterstützend begleiten.
Gedacht ist an den Besuch einer Rettungsleitstelle. Er will eine Liste über notwendige und vorhandene Notfunkgerätschaften erstellen. Auch über die Anschaffung einer elektronischen Bibliothek (cq-DL auf CD) soll nachgedacht werden. Wunsch: Morsekursus unter fachmännischer Leitung!

TOP 5.
Entlastung:
Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt, ohne Gegenstimmen, bei Enthaltung der Betroffenen.

TOP 6.
Verschiedenes und Aussprache:
Informationen und Bilder von allen Veranstaltungen sind auf dieser Homepage einzusehen.
Am 11.6.1976 wurde der OV-Überwald gegründet. F50 feiert in diesem Jahr also sein 35jähriges Jubiläum. Dazu wurde ein Sonder-DOK = 35F50 für das Clubrufzeichen DL0AJ für die Zeit vom 1.6.2011 bis zum 31.12.2011 beantragt und genehmigt.
Weitere Wandertage sind in Planung.
Eine Echolink-Station (DL7SP-L) läuft z.Zt. bei Holger DL7SP auf 144,950 MHz im Probebetrieb. Dauerbetrieb ist bei erfolgreichem Testverlauf und nach Erhalt einer diesbezüglichen Lizenz/Rufzeichen vorgesehen.
Eine Sammelbestellung für Gerätschaften zum Echolink-Betrieb wurde in Angriff genommen.
Für die tägliche OV-Runde wird eine neue Frequenz gesucht, auf der alle Teilnehmer ausreichend gut arbeiten können, um das z. Zt. benutzte Relais DB0ZH wieder freizumachen.

Versammlungsende:
Die Versammlung endete am 4. März 2011 um 21:55 Uhr.


So weit das offizielle Protokoll zur Jahreshauptversammlung.

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihr Engagement und Interesse und weiterhin rege Beteiligung an unseren gemeinsamen Aktivitäten.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 


 
3. OV-Wandertag "Mit Kind und Kegel"!

03.06.2010

Das Ziel war das Restaurant Kreiswald
2896a
Für Fronleichnam, Donnerstag den 3. Juni 2010, war unsere nächste, mittlerweile schon die dritte OV-Wanderung, anberaumt worden.
Pünktlich um 10 Uhr waren alle 18 Teilnehmer/innen zur Stelle. Auch Hanni (DB5UW) mit OM aus dem OV F68 waren als Gäste mit dabei!
Auch das Wetter hatte ein Einsehen und ließ die schon so lange vermißte Sonne durch die Wolken hindurch scheinen. Somit herrschten optimale Bedingungen für den auf ca. 1,5 Stunden veranschlagten Weg zum Ziel "Kreiswald". Es konnte also losgehen!
Moderat ging es bergan und gelegentlich mußte noch die ein oder andere Matschbarriere überwunden werden, aber die Stimmung war optimal und wurde durch die sich immer wieder vor uns öffnenden wunderschönen Ausblicke auf die Höhen und Täler des Odenwalds noch weiter angehoben.
Am ersten Stopp wurde nur kurz verweilt! Da offensichtlich der Versorgungstross mit den Stärkungen für die Wanderer nicht rechtzeitig angekommen war (... es brodelte die Gerüchteküche! ...) und so leider kein reichlich gedeckter Vespertisch entdeckt werden konnte, ging es ohne langen Aufenthalt und bei anhaltend angeregter Unterhaltung unverdrossen weiter. So erreichte die Wandergruppe zeitgerecht das anvisierte Ziel!
Dort wurde der Vierkreiser von Isolde (DF4ZX) und Heinz (DL6FAQ) zwar sofort entdeckt, die beiden wollten sich am Ziel zu uns gesellen, waren aber in den Gasträumen nicht zu entdecken. Sie hatten noch einen kleinen Inspektionsrundgang gemacht und trafen aber bald nach unserer Ankunft ebenfalls ein um sich gemeinsam mit den restlichen Teilnehmern an der reichlich gedeckten Mittagstafel zu stärken.
So wurde über dies und das geplaudert und die Zeit verging wie in Fluge. Bald drängte unser Wanderführer leider auf den Aufbruch für den Rückweg und so erhob sich einer nach dem anderen um dieser Aufforderung Folge zu leisten.
Zurück ging es einen anderen Weg. Diesmal zumeist berab aber mit genauso schönen Landschaften und Ausblicken wie auf dem Hinweg. Bereits nach einer Stunde erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt. Unser OVV humpelte zwar die letzten 300 Meter mühsam ins Ziel - ansonsten gab es aber keine weiteren Ausfälle zu vermelden.
Ein gelungener Tag und vielen Dank an Gernot (DK7UU), der diese Wanderung wieder so optimal vorbereitet und geführt hat.
Ich bin sicher, dass alle Teilnehmer einen schönen, erlebnisreichen Tag hatten!
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal!

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
GPS-Vortrag von DL1DU

16.4.2010

GPS-Vortrag von DL1DU

Am 16.04.2010 führte uns Alexander (DL1DU) im Überblick in die Technik und die Anwendungsmöglichkeiten des GPS ein.
Über einen kurzen historischen Abriss der Navigation sowie der Entwicklung des GPS, ging es über die prinzipielle Funktionsweise des GPS zur Grundfunktion desselben - der genauen Standortanzeige. Anschließend wurde erläutert, wie man die von einem GPS-Gerät angezeigte "kryptische" Positionsangabe in eine geeignete Karte überträgt und erst so durch die Koordinaten-Zahlenkolonnen ein "sichtbares" Ergebnis erhält.
Ferner wurde die Arbeitsweise eines Kompasses und weiterer Orientierungshilfen erläutert. Als Fazit wurde festgestellt, dass das GPS-System Karte und Kompass ideal ergänzt, sie aber nicht ersetzt.
Abschließend wurden noch zahlreiche amateurfunkspezifische Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt (Fuchsjagd etc.).
Das Angebot, zukünftig auch praktische Übungen an einem geeigneten Termin durchzuführen und punktuelle Vertiefungen vorzunehmen, wurde von den sehr interessierten Anwesenden dankend angenommen.
Unter dem Titel "GPS nicht nur als Navigationsgerät im Auto" findet sich im Mitgliederbereich der visuelle Teil des Vortrags als PPS-Datei zum Herunterladen.
Wir danken Alexander für diese interessante und kurzweilige Einführung in die Technik des GPS und freuen uns schon auf die Anwendung in der eigenen Praxis.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Jahreshauptversammlung am 5.3.2010

10.3.2010

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung haben wir und uns am 5. März 2010 in unserem Clubheim getroffen. 12 Mitglieder waren anwesend und wir konnten Hanni DB5UW (Regionalreferentin Süd) und ihren OM als Gäste bei uns begrüßen. Satzungsgemäß waren in diesem Jahr Neuwahlen des Vorstands anberaumt.
In genau einer Stunde hatten wir uns durch den offiziellen Teil durchgearbeitet.

Die Einzelheiten wurden von Werner DC5ZW im nachfolgenden Protokoll festgehalten:

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010
über die Ortsverbands-Mitgliederversammlung
des Ortsverbandes Überwald, DOK F 50

Die Einladung mit Bekanntgabe der Tagesordnung erfolgte schriftlich am 10.2.2010.

Feststellung:
Die Einladung erfolgte satzungsgemäß spätestens 14 Tage vor der Versammlung, schriftlich mit Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Versammlung ist somit ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienen Mitglieder beschlußfähig.

Versammlungstermin: 5. März 2010
Beginn: 20:35 Uhr
Versammlungsort: Clubheim in Wald-Michelbach, Wetzkeil 39
Name des Versammlungsleiters: Holger Wendt, Call: DL7SP
Name des Protokollführers: Werner Kohlhaas, Call: DC5ZW
Anzahl der wahlberechtigten Personen: 12 OV-Mitglieder
Gäste: Zwei Gäste (DB5UW + OM)

Tagesordnungspunkte:

TOP 1.
Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit:
Die Beschlußfähigkeit wurde festgestellt. Sie war durch die Anwesenheit von 12 OV-Mitgliedern gegeben.

TOP 2.
Wahl des Protokollführers:
Vorgeschlagen und gewählt wurde: Werner Kohlhaas, DC5ZW.

TOP 3.
Genehmigung der Tagesordnung:
Die Tagesordnung wurde ohne weitere Anträge und Änderungen einstimmig angenommen.

TOP 4.
Berichte:
TOP 4.1
Bericht des OVV:
Mitgliederzahlen aktuell, 38 Mitglieder, davon 33 liz. und 5 SWL - (1 Mitglied mehr als im Vorjahr)
Aktivitäten:
Die OV-Versammlung mit diversen Vorträgen und Berichten findet jeden 1. Freitag im Monat statt, unterschiedlich gut besucht, es dürften gerne mehr kommen.
22.3.09 Regionaltagung in Kelkheim, Teilnahme DL7SP
24./26.4.09 Funktionsträgerseminar in Baunatal, Teilnahme DL7SP
18.5.09 Amateurfunkartikel von DL7SP in der Presse, siehe Homepage
19.5.09 wir erhielten das Ausbildungsrufzeichen DN2SP
15.6.09 1. OV-Wanderung "Mit Kind und Kegel"
20.6.09 KIDS-Day mit ca. 45 QSOs im Shack von DL7SP unter DN2SP
27.6.09 Fahrt zur HAM-Radio
5./6.9.09 Field-Day in Grasellenbach mit Contestteilnahme u. Familientreffen
19.9.09 Teilnahme an der Distriktversammlung in Gießen-Wieseck
19.10.09 2. OV-Wandertag nach Alt-Lechtern
17./25.10.09 F50 - Aktivitätstage, Isolde, DF 4 ZX gewinnt den Pokal
4.12.09 Weihnachtsfeier im Landgasthof "Zum Odenwald" in Kreidach
26.12.09 DARC-Weihnachtscontest mit 3. Platz für DL7SP in Hessen
17.1.2010 OV-Winterwanderung zur Tromm

Bilder von allen Veranstaltungen können auf der Homepage eingesehen werden
Darüber hinaus gab es diverse Vorträge u. Berichte an den jeweiligen OV-Abenden
Die OV-Runde auf 80m (3.777kHz) jeden Tag wurde gut angenommen
Unsere Homepage: www.ov-f50.de ist seit 09/2008 im Netz mit bisher fast 4500 Besuchern.

TOP 4.2
Bericht 2.OVV:
Fahrt zur HAM-Radio mit Transportproblemen
Geplant: "Nachtigallen-Wanderung" in Zwingenberg, 2. April-Hälfte 2010

TOP 4.3
Bericht des Kassenwartes:
Die Buchführung wird zentral in Baunatal durchgeführt
Kassenbestand am 1.1.2009 300,18 €
Einnahme aus Mitgliedsbeiträgen 150,70 €
Diverse Ausgaben insgesamt 150,70 €
Kassenbestand am 1.2.2010 300,18 €

TOP 4.4
Bericht des QSL-Manager:
Bei 38 Mitgliedern im OV F50 scheint die Funkaktivität relativ gering. Allerdings ist für das vergangenen Jahr ein leichter Anstieg des QSL-Aufkommens festzustellen.

TOP 5.
Entlastung:
Dem Vorstand wurde Entlastung erteilt, ohne Gegenstimmen, bei Enthaltung der Betroffenen.

TOP 6.
Wahl des OV-Vorstandes:

Wahlausschuß:
1. Wahlleiter: Alexander
2. Wahlhelfer: Wilfried, Call: DL5FV

Zahl der anwesenden, stimmberechtigten OV-Mitglieder: 12
Für jede Position wurde jeweils nur ein Kandidat vorgeschlagen.

Wahlergebnis:

Kandidat Call Ja-St. Nein-St. Enthalt. Ergebnis
OVV:
Holger Wendt DL7SP 11 0 1 Wiederwahl
 
stellv. OVV:
Jürgen Wolf DH1FBP 11 0 1 Wiederwahl
 
Kassenwart:
Helmut Siefert DO4FH 11 0 1 Wiederwahl
 
QSL-Manager:
Heinz Unger DL6FAQ 11 0 1 Wiederwahl


TOP 7.
Verschiedenes und Aussprache:
Dietger, DG9FN, wird wieder als "Turmwart" für das OV-Heim in den Vorstand berufen.

Geplante Aktivitäten:
Geplant sind für 2010 folgende Aktivitäten:
  • Fahrt zum Museum für Kommunikation in Heusenstamm
  • Im April Vortrag von Alexander über GPS-Navigation
  • Mai/Juni Vortrag von Heinz, DL6FAQ, und/oder Norbert, DL6RM, über Ozillographen, Netzteile und Kondensatoren
  • Vortrag über Blitzschutz und Antennenerdung
  • Wanderungen
  • Fuchsjagdübung in Verbindung mit GPS
  • Besuch in Baunatal
  • Am 26. Juni Fahrt nach Friedrichshafen, evtl. mit Funkfreunden aus Hassocks, der Partnergemeinde von Wald-Michelbach
  • Fieldday in Grasellenbach
  • Weihnachtsfeier
Versammlungsende:
Die Versammlung endete am 5. März 2010 um 21:35 Uhr.



So weit das offizielle Protokoll zur Jahreshauptversammlung.

Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihr Engagement und Interesse und weiterhin rege Beteiligung an unseren gemeinsamen Aktivitäten.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
F50 Winterwanderung am 17.1.2010

21.01.2010

Bei Wind und Wetter von Gadern zur Tromm
w01
Im Laufe unserer letzten Wanderung, die uns im Oktober nach Alt-Lechtern führte, wurde der kühne Gedanke einer Winterwanderung geboren. Jetzt war es endlich soweit. Schnee lag in ausreichenden Mengen auf den Hängen des Odenwaldes, so dass der Plan reifte und für den 17.1.2010 wurde eine Wanderung von Gadern zur Tromm anberaumt.
Leider hielt sich die Begeisterung der OV-Mitglieder in Grenzen. Letztendlich hatten sich aber doch sechs aktive Wanderer angemeldet. Die geringe Beteiligung tat der Sache jedoch keinen Abbruch und so fand sich dieser harte Kern am Sonntag, dem 17.1.2010 um 11:15 Uhr auf dem Parkplatz Bannholz in Gadern zum Abmarsch ein.
Es passierte, was passieren musste - das Wetter war, gelinde ausgedrückt, saumäßig! Noch am Tage zuvor war es trocken, der Schnee begann zwar an einigen Stellen aufgrund der wärmeren Witterung leicht zu tauen, das war es aber auch schon! Eigentlich ganz gute Bedingungen für eine Wanderung! Nun muß irgendetwas in der Wetterabstimmung nicht funktioniert habe, jedenfalls regnete es an diesem Morgen mit Dauerstrich ...!
Nichts desto trotz, alle Überlegungen über Alternativen oder gar Abbruch der Veranstaltung, wurden in nullkommanix vom Tisch gefegt! Regenschirme raus und los gings!
Und es war mal wirklich was anderes und ein super Erlebnis! Nicht nur, dass wir immer geschickter wurden im "um die Pfützen herumlaufen" - nein, wir verstanden es auch nach kürzester Zeit virtuos mit den Regenschirmen gegen den Wind anzukämpfen!
Nach ca. 50 Minuten unentwegtem Kampf mit der Natur, unterbrochen von einigen kurzen Stopps bei denen uns Jürgen (DH1FBP) interessante Hinweise und Neuigkeiten über die Natur anschaulich vermittelte, erreichten wir unser Wanderziel, das Restaurant "Zur Schönen Aussicht" auf der Tromm.
Dort angekommen, genossen wir erst einmal die angenehme Wärme der Wirtsstube, vor allem auch deshalb, da uns jetzt die Nässe in der Kleidung (insbesondere in den Kniekehlen der Hosen) recht deutlich ins Bewußtsein gerückt wurde. Nun denn, das Essen war wunderbar (vorweg gab es Wurstsuppe) und alle waren bald gesättigt und zufrieden.
Der Rückweg wurde durch einen kräftigen Schluck aus dem Obstlerflachmann eingeleitet und auf ging's. Jetzt wurde es erst besonders winterlich - na ja, sagen wir mal besonders matschig - denn der Rückweg ging über Nebenwege und Pfade zurück nach Gadern. Jürgen hatte wieder etliche interessante Informationen für uns parat. Dies war eine wirklich tolle Sache und an dieser Stelle einen herzlichen Dank an Jürgen (DH1FBP).
Ansonsten gings berab (nicht mit der Laune - nur mit der Höhe)! Das machte das Wandern (oder sollte man besser sagen: das Rutschen und Stolpern?) nicht gerade leichter und so konnte jetzt, kurz vor Erreichung des Zieles, doch noch der ein oder andere nasse Fuß vermeldet werden.
Nach etwa 1 Stunde und 15 Minuten kamen mir dann wieder am Ausgangspunkt an. Die kurz aufflammende Diskussion, evtl. noch einmal den doch wirklich recht einfachen und unbeschwerlichen Weg hinauf zur Tromm zu laufen, um uns ein Stück des bei unserem Abmarsch dort so verlockend ausschauenden Kuchen einzuverleiben, wurde kurzerhand beendet, indem irgend jemand einfach das Thema wechselte und sowas wie "ich fahr jetzt nach Hause" murmelte.
Alles zusammengenommen kann man sagen, es war eine ganz besondere Wanderung, die sicher allen Teilnehmern lange und positiv in Erinnerung bleiben wird. Es hat trotz aller Wetterunbilden einen riesigen Spaß gemacht! Alle die nicht dabei waren haben wirklich etwas versäumt!
Neue Pläne wurden bereits geschmiedet. So z.B. eine "Nachtigallenwanderung" oder eine Wanderung über die Höhen des Odenwalds usw.
Hier sei noch einmal Jürgen (DH1FBP) für die interessanten Erläuterungen und Gernot (DK7UU) für die hervorragende Planung und Organisation der Wanderung gedankt!
Die nächste Wanderung kommt bestimmt! Wir freuen uns schon jetzt darauf - und sind zuversichtlich, dass Petrus dann ein Einsehen haben wird und sicher für ufb Wetter sorgen wird!

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 


 
2. OV-Wandertag "Mit Kind und Kegel"!

19.10.2009

Auf ging's nach Altlechtern
w01
Für Sonntag, den 18. Oktober 2009, war der 2. OV-Wandertag von F50 geplant. Am Samstag zeigte sich das Wetter noch nicht von seiner besten Seite, aber am Sonntag früh hatte Petrus ein Einsehen und ließ die Regenwolken beiseite und zeitweilig auch mal die Sonne hervorschauen. Somit waren die Voraussetzungen für die Durchführung der geplanten Wanderung recht passabel und es fanden sich, nicht zuletzt Dank der guten Ortskenntnisse der befragten Ortsanwohner, gegen 10 Uhr elf wackere Wanderinnen und Wanderer am Startort ein.
Gernot (DK7UU) fungierte wieder als bewährter Wanderführer und so ging es bei schönem Wetter auf den Weg. Na ja, ein bisschen kalt war es anfangs schon, aber da der Odenwald bekanntlich nicht unbedingt mit dem Wattenmeer oder dem Norddeutschen Tiefland vergleichbar ist, galt es einige Höhenunterschiede zu bewältigen und so dauerte es nicht lange und es gab keinen mehr, der sich über zu kalte Temperaturen beklagte...
Der schöne Weg und die landschaftlichen Reize des Odenwalds gaben immer wieder Anlaß zu einem kurzen Stopp (Nein! - nicht nur weil uns evtl. mal wieder die Puste ausging oder niemand da war, der nach dem Weg gefragt werden konnte!). Gerne schweifte der Blick immer wieder vom Weg ab auf die zwischen den Bäumen und Lichtungen hindurchscheinenden und zum Teil sogar von der Sonne beschienenen Täler und Höhen. Die schöne Landschaft hielt trotzdem keinen davon ab, sich zwischenzeitlich immer wieder in rege Gespräche mit den Mitwanderern zu vertiefen.
So ging es in vielen Windungen und Steigungen - hin und wieder ging es auch mal etwas bergab - in Richtung Altlechtern. Nach knapp 3 Stunden kam das Ziel in Sichtweite und spornte alle zu einem erhöhten Tempo an. Insbesondere wurde die Wandergruppe durch diverse Informationen über die dort mittlerweile kredenzten Menüs und Getränke, wie sie über 2m auf dem OV-Kanal durch die bereits eingetroffenen Teilnehmer der Zielfahrt nach Altlechtern übermittelt wurden, zusätzlich motiviert.
Es dauerte also nicht mehr lange und die Wandergruppe erreichte vollzählig ihr Ziel und wurde von den dort auf ihre Ankunft wartenden "passiven" Teilnehmern des Wandertages begrüßt.
Hier konnte sich jetzt jeder ausgiebig stärken um gut für den 40-minütigen Rückweg zum Ausgangspunkt gerüstet zu sein. Für den Rückweg, dem letzten Teil der Wanderung, gab es dann doch einige Ausfälle (Namen werden hier nicht genannt ...!) und so machte sich ein leicht reduzierter, harter Kern, auf den Weg zurück zum Ausgangspunkt.
Letztendlich haben ca. 28 Personen an diesem schönen und gelungenen Wandertag teilgenommen. Ich hoffe, es hat jedem wieder viel Spaß gemacht und letztendlich auch gute Gelegenheiten zum Meinungs- und Gedankenaustausch gegeben. So wurde z.B. schon sehr schnell die Idee zu einer "Schneewanderung" geboren ...
Ein gelungener Tag und vielen Dank an Gernot (DK7UU), der diese Wanderung wieder so optimal vorbereitet und geführt hat. Ich bin sicher, dass wir, nicht zuletzt Dank der so guten Resonanz, diese Wandertage auch im nächsten Jahr durchführen werden.
Ich hoffe, dass alle Teilnehmer einen schönen, erlebnisreichen Tag hatten!
Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal!

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Fieldday 5./6. September 2009

9.9.2009

Fieldday in Grasellenbach
f01
Am ersten September-Wochenende 2009 fand der alljährliche Fieldday statt. F50 war gut gerüstet und hatte sich seit langer Zeit mal wieder als aktiver Contest-Teilnehmer beim DARC angemeldet.
Mit viel Elan wurden auf dem Gelände in Grasellenbach Zelt, Aggregat, Antennen und diverse Gerätschaften für den Funkbetrieb und natürlich auch für das leibliche Wohl herangeschafft und aufgebaut.
Rechtzeitig zum Contestbeginn stand alles und es konnte los gehen!
Nach und nach füllte sich zwar das Log, aber die Zahl der Aktiven vor Ort bewegte sich in die andere Richtung. So war mit fortschreitender Zeit die Besatzung auf drei Unentwegte gesunken (DO1FN mit YL Natalie und DL7SP). Die Kälte kroch so langsam in die Beine und das Contestgeschehen mußte dem Tribut zollen.
Aber auch diese Nacht ging irgendwann vorüber und die Ablösung nahte. Am Sonntag war das Wetter deutlich besser als am Vortag und so fanden viele OMs, teilweise mit ihren Familien, den Weg zum Fielddaycamp.
Letztendlich war es eine erfolgreiche und schöne Aktivität des OV-Überwald und die Contestteilnahme war eine gute Abrundung dieses Aktiv-Wochenendes.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Fahrt zur HAM-Radio am 27.6.2009

1.7.2009

Besuch der HAM-Radio in Friedrichshafen
IMG_9214t
Es war noch reichlich früh, aber trotzdem waren alle Teilnehmer - Chris (GØGMC), Holger (DL7SP), Horst, Jan (DO1FN) mit Freundin, Jürgen (DH1FBP) und Waldemar (DD5DG) - am Samstag dem 27.6.2009 pünktlich um 6:00 Uhr versammelt um die Fahrt nach Friedrichshafen anzutreten.
Jürgen hatte uns einen VW-Bus besorgt, mit dem wir die Reise unternahmen. Dank der umsichtigen und soliden Fahrweise unseres Piloten (Jan) kamen wir gegen kurz nach 10 Uhr bei strömenden Regen sicher in Friedrichshafen an. Die vorsorglich mitgenommen Regenschirme verhinderten schlimmeres, so dass wir nur leicht durchnäßt die Hallen erreichten. (Es hätte schlimmer kommen können!)
Der erste Weg führte uns in Halle 1, zum Stand von Kenwood, an dem uns Michael (DL4FCF) begrüßte und uns dankenswerterweise ein Depot für die Einkäufe, die an diesem Tage erledigt werden sollten, zur Verfügung stellte. Anschließend strebten alle auseinander um die jeweiligen, individuellen Ziele aufzusuchen.
Die kommerziellen Anbieter fand man in Halle 1 und der sogenannte Flohmarkt befand sich in den Hallen 2-4. Die Messe war recht gut besucht und so schoben und drängelten sich an manchen Stellen die Besucher durch die Reihen.
Erst ein Mal wurden die georderten Mitbringsel besorgt und bei Michael hinterlegt um die Hände wieder für weitere Erwerbungen frei zu bekommen. So ging es dann gleich wieder ins Getümmel und nach und nach wurden alle Hallen besucht und die Angebote begutachtet. Es war aufgrund des großen Andrangs an den Ständen nicht immer leicht auch einen Ansprechpartner zu finden. Aber mit etwas Geduld konnte man die gewünschte Information oder Ware ergattern.
Es gab reichlich viel zu sehen und zu hören, aber dieser kurze Überblick ist sicher nicht geeignet, um auf Details oder spezielle Themen einzugehen (Elecraft, vertreten durch QRPproject mit seinem K3, Telefunken mit dem Hilberling PT8000 usw. und von Antennen über Stecker bis hin zum T-Shirt), dazu sollte sich im OV eine Gelegenheit finden.
Ein großer Vorteil solcher Veranstaltungen ist, dass man vielfach kompetente Partner für seine Fragen findet und diese im Gespräch klären kann. Weiterhin kann alles gleich vor Ort begutachtet und natürlich auch verglichen werden. So kann man vielfach günstige Einkäufe tätigen und muß zudem nicht auf die Ware warten, sondern kann sie gleich mitnehmen. (Kein Warten, dafür aber lange Arme! Hi!)
Gegen ca. 12:30 Uhr trafen wir am Kenwood-Stand die Vertreter des OVs aus der Wald-Michelbacher Partnergemeinde Hassocks. Im Rahmen dieses Gesprächs kam die Idee eines intensiveren Austauschs und Kontakts zwischen den beiden Ortsverbänden auf. Im nächsten Jahr ist die Vertretung der Gemeinde Hassocks wieder in Wald-Michelbach. Das wäre eine gute Gelegenheit die YLs und OMs aus Hassocks bei uns zu begrüßen. Chris (GØGMC), der uns begleitet hatte, kommt aus Hassocks und will diese Idee dort ebenfalls weiter verfolgen.
Die Arme wurden langsam schwerer und vor allem die Füße immer runder. So wurden die Boxenstopps bei den einschlägigen Lokalitäten häufiger und länger. Nichts desto trotz ging es weiter und auch der eine oder andere Vortrag wurde noch besucht.
Um 17:00 Uhr fanden sich alle Teilnehmer wieder am Treffpunkt ein und wir machten uns mit Paketen beladen wieder auf den Heimweg. Glücklicherweise fanden alle Einkäufe noch einen Platz im Wageninneren und nichts mußte auf das Wagendach gebunden werden. So erreichten wir gegen 22 Uhr wohlbehalten, ein bisschen müde aber trotzdem gut gelaunt, Wald-Michelbach.
Es war ein schöner, interessanter, aber auch anstrengender Tag der uns viele neue Kontakte und Eindrücke vermittelt hat.
Ansonsten: Noch 365 Tage bis es wieder heißt: HAM-Radio in Friedrichshafen!
Besonderen Dank an Jürgen (DH1FBP) für die Organisation und Jan (DO1FN) für die sichere Fahrt.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
1. OV-Wandertag "Mit Kind und Kegel"!

15.06.2009

Viel Spaß und schönes Wetter!
IMG_9120
Am Sonntag, dem 14.6.2009 war es endlich soweit! Um 10:30 Uhr trafen sich 10 wanderlustige Mitglieder inklusive zahlreicher Familienangehöriger zur diesjährigen OV-Wanderung.
Das Wetter war wunderschön und so ging es gutgelaunt und voller Elan vom Wegkreuz bei Grasellenbach aus quer duch den schönen Odenwald bis zum Restaurant "Lärmfeuer".
Da es im wesentlichen bergab ging, ließ sich dieser Teil der Strecke in angemessener Zeit und ohne Einsatz der letzten Reserven bewältigen. Am Restaurant "Lärmfeuer" stießen vier weitere unternehmungslustige YLs und OMs dazu um sich dort in gemeinsamer Runde zu stärken und miteinander zu fachsimpeln.
Der Rückweg erwies sich als echte Herausforderung, da es dieses Mal ein ganz gehöriges Stück bergauf ging (na ja!). Unser OVV kam jedenfalls sichtlich ins Schwitzen, lehnte aber das Angebot des Transports in einem Blockwagen standhaft ab.
Letztendlich erreichte die gesamte Wandergruppe frohgemut und auch vollzählig wieder den ursprünglichen Startpunkt.
Ein wunderschöner Wandertag fand dort seinen Abschluß und schon während der Wanderung wurden die Pläne für die nächste geschmiedet. Der am Wegesrand befindlichen Hinweis auf den Wanderweg "Karpaten - Nordsee" wurde jedoch nur kurzfristig in Erwägung gezogen und alsbald, als zu zeitaufwendig, wieder verworfen.
Unseren beiden Wanderführern, Gernot (DK7UU) und Helmut (DO4FH), sei Dank für die hervorragende Planung und Führung über die Höhen und Tiefen des Odenwaldes.
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Amateurfunk in der Presse

18.05.2009

Artikel in der Odenwälder Zeitung

Unter der Überschrift "Die unbekannten Pioniere der Kommunikationstechnik" brachte die Odenwälder Zeitung in ihrer Ausgabe vom 18.5.2009 auf Seite 15 ("Überwald") einen Bericht von Holger, DL7SP über die Aktivitäten der OMs in unserer Region und unseres OVs. Der Beitrag war sehr gute platziert und enthielt auch zwei Abbildungen.
Wer keine Gelegenheit hatte den Beitrag zu lesen, kann diesen hier als PDF-Datei abrufen oder im OV-Heim nachlesen.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Jahreshauptversammlung am 6.3.2009

9.3.2009

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Wie auch in den Vorjahren, haben wir uns zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in unserem Clubheim getroffen. 14 Mitglieder waren anwesend und wir konnten Hanni DB5UW (Regionalreferentin Süd) begrüßen. In rund einer Stunde hatten wir uns durch den offiziellen Teil durchgearbeitet.

Die Einzelheiten wurden von Werner DC5ZW im nachfolgenden Protokoll festgehalten:

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2009

PROTOKOLL 2009
über die Ortsverbands-Mitgliederversammlung
des Ortsverbandes Überwald, DOK F 50


Die Einladung mit Bekanntgabe der Tagesordnung erfolgte schriftlich per Post und per E-Mail am 13.2.2009
Feststellung:
Die Einladung erfolgte rechtzeitig, spätestens 14 Tage vor der Versammlung, schriftlich mit der Bekanntgabe der Tagesordnung. Die Versammlung ist beschlussfähig ohne Rücksicht auf die Zahl der erschienenen Mitglieder.

Versammlungstermin: 6. März 2009, Beginn: 20:12 Uhr
Versammlungsort: Clubheim in 69483 Waldmichelbach, Wetzkeil 39
Name des Versammlungsleiters: Holger Wendt Call: DL 7 SP
Name des Protokollführers: Werner Kohlhaas Call: DC 5 ZW
Anzahl der wahlberechtigten Personen: 14 OV-Mitglieder (1 Gast, Hanni DB5UW, Regionalbeauftragte)

Tagesordnungspunkte:

TOP 1.
Begrüßung und Feststellung der Beschlußfähigkeit:
Der OVV Holger, DL7SP, begrüßte den Gast und die erschienenen OV-Mitglieder. Die Beschlussfähigkeit wurde festgestellt und war durch die Anwesenheit von 14 OV-Mitgliedern erfüllt.

TOP 2.
Wahl des Protokollführers:
Vorgeschlagen und gewählt wurde: Werner, DC 5 ZW.

TOP 3.
Zur Tagesordnung wurden keine ergänzenden Anträge gestellt. Sie wurde einstimmig angenommen.

TOP 4.
Bericht des Vorstandes
TOP 4.1
OVV
Zur Zeit hat der Ortsverband F 50 37 Mitglieder; das sind 1 lizensiertes Mitglied und 2 SWL mehr als im Vorjahr !
Durch die veränderte Rechnungsführung im DARC wurde das OV-Konto auf die Postbank umgeschrieben.
An Aktivitäten sind im vergangenen Jahr insbesondere der Fieldday und die Präsentation auf dem Gassenmarkt zu nennen. Die Resonanz war dürftig, so dass wir in diesem Jahr nicht wieder teilnehmen wollen. Dafür ist geplant den Fieldday auszuweiten und ihn evtl. an 2 Tagen nach den DARC-Richtlinien durchzuführen.
Seit Sept. 2008 ist die Homepage von F50 im Netz. Beiträge dazu sind erwünscht, ebenso wie die Vernetzung mit den vorhandenen Homepages von Mitgliedern.
Jeden Tag außer Sonntag läuft eine F50-Runde auf 28,700 MHz um 18 Uhr Ortszeit, sonntags ab 11:00 Uhr. Wegen der Topografie ist dies leider auf 2m nicht möglich, daher der Wechsel auf 10 Meter.
Als geplante Aktivitäten sind zu nennen: der Englischkurs soll demnächst wieder aufgenommen werden, ein Besuch der HAM-Radio und eine Mobilfuchsjagd ist geplant und es soll eine OV-Familienwanderung durchgeführt werden.
Der Besuch der OV-Abende ist mit weniger als 50% der Mitglieder nicht berauschend. Es wird darüber diskutiert, einen weiteren Termin zu schaffen, um möglichst vielen Mitgliedern den Kontakt im Clubheim zu ermöglichen.
TOP 4.2
2. OVV
Es wurde eine Reihe von umfangreichen Antennenarbeiten im Bereich von 2m und 70cm im Clubheim durchgeführt. Norbert, DL 6 RM, hat eine neue KW-Antenne für das Shack gebaut, eingemessen und aktiviert, die sehr gut spielt. Es wurde ein Antennenanpassgerät für den TS 890 erworben. Weitere Geräte, wie ein Antennen-Analysator und ein Beamer wurden angeschafft. Neue Schlüssel für den Clubraum können zum Preis von 15,- € angefertigt werden.
TOP 4.3.
QSL Manager
Der QSL Durchlauf könnte höher sein, d.h. die Aktivität lässt zu wünschen übrig. Auf eine korrekte Sortierung der QSL-Karten sollte geachtet werden.
TOP 4.4
Kassenwart:
Der Kassenstand hat sich im Laufe des Geschäftsjahres durch Einnahmen und Ausgaben auf 532,86 € verändert.

TOP 5.
Bericht der Kassenprüfer:
Die Kassenführung für das Jahr 2008 wurde von Dietger, DG 9 FBN, und Waldemar, DD 5 DG, am 04.02.2009 geprüft und in Ordnung befunden. Dem Kassenwart Helmut, DO 4 FH, wurde eine korrekte Buchhaltung bescheinigt.

TOP 6.
Entlastung:
Dem Vorstand und dem Kassenwart wurde Entlastung erteilt, ohne Gegenstimmen, bei Enthaltung der Betroffenen.

TOP 7.
Verschiedenes, Aussprache:
Die Aufgaben des Turmwartes sollen genauer definiert werden.
Als Beitrag zur Homepage soll evtl. die Historie von F 50 aufgearbeitet werden.
Eine Schlüsselliste wurde erstellt.
Vortrag über Logbuchführung und QSL-Karte wurde für April angekündigt.

Die Versammlung endete am 6. März 2009 um 21:02 Uhr.

So weit das offizielle Protokoll zur Jahreshauptversammlung.
Allen Teilnehmern herzlichen Dank für ihr Engagement und Interesse.

Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Besuch des Distriktsvorsitzenden bei F50

6.2.2009

Unser DV beim OV Überwald

Nach anfänglichen Terminproblemen und -verschiebungen hat es jetzt mit dem Besuch unseres Distriktsvorsitzenden Thomas Beiderwieden (DL3EL) bei uns im OV geklappt.
Am 6.2.2009 war es soweit und Thomas wurde von einer großen Zahl (mehr als 50% der OV-Mitglieder waren anwesend) interessierter YLs und OMs erwartungsvoll begrüßt.
Thomas verstand es, die bislang von vielen vermissten Hintergrundinformationen und Erläuterungen zum Geschehen im und um den DARC zu vermitteln und zu erklären. So gut, dass viele der zu Beginn offenen Punkte nach seinen Ausführungen weitestgehend geklärt waren und es anschließend nur noch wenige ergänzende Fragen gab.
Es wurden so zum Beispiel die Probleme mit der Erfüllung der durch das Vereinsrecht und der vom Finanzamt auferlegten Vorgaben und Regeln beleuchtet. Damit wurden jedem die in den vergangenen Monaten als "hektisch" erschienen Abläufe und Veränderungen verständlich und nachvollziehbar. Thomas wies zwar darauf hin, dass das meiste von ihm Vorgetragene in den verschiedenen Organen (CQ-DL, OV-Infos usw.) zu lesen gewesen sei, gleichzeitig wurde aber auch deutlich, dass diese Informationen offensichtlich wenig oder nur flüchtig gelesen werde. Die Teilnehmer waren sich darüber einig, dass es wünschenswert wäre, wenn die Ursachen dieser "Leserabstinenz" geklärt werden kann und der DARC seine Informationspolitik verbessert bzw. erweitert.
Die Veranstaltung fand witterungs- und jahreszeitbedingt im Restaurant "Kreidacher Höhe" statt, so dass Thomas nicht die Gelegenheit eines Besuchs unserer OV-Räume im HEAG-Turm hatte. Zum Abschluss konnten wir ihm diese aber zumindest in Form von einigen Dias noch vorstellen. Er war davon sehr angetan und versprach einen erneuten, möglichst baldigen Besuch, dann im HEAG-Turm zu einem Vortragsabend o.ä.
Alles im Allen, zwar ein langer (es ging bis ca. 23:15 Uhr) aber ein guter und gelungener Informationsabend.
Wir danken Thomas für seinen Besuch und seine informativen Ausführungen und allen Teilnehmern für die rege Beteiligung!
Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



 
Englischkurs hat begonnen

30.12.2008

Der Englischkurs für Funkamateure hat begonnen!

Noch kurz vor Jahresende haben sich am Abend des 29.12.2008 fünf OMs aus unserem OV zusammengefunden um gemeinsam an das Erlernen der für den weltweiten Amateurfunk erforderlichen Vokabeln, Ausdrücke und Redewendungen der englischen Sprache zu gehen.
Da unsere OV-Räume derzeit nicht beheizt sind, fand dieser erste Abend im Restaurant auf der Kreidacher Höhe statt (Montags ist es immer schwierig ein geöffnetes Lokal zu finden und so gings auf die Anhöhe).
Nach kurzer Ausführung über die Ziele und den Zweck der Schulung, ging es dann auch gleich bei Bier und Cola an den Start.
Wert wird auf die Aussprache und damit auch auf das Verstehen des gesprochenen Worts gelegt und nicht auf die Orthografie. Diese steht im Rahmen unseres Crash-Kurses nicht im Vordergrund. Viel wichtiger ist es uns, die notwendigen Redewendungen und Begriffe richtig auszusprechen und zu verstehen.
So begann es praxisbezogen mit der Frage: "Is this frequency in use?", dem folgte der CQ-Ruf und dann die Begrüßung des anrufenden OMs, der beiderseitigen Vorstellung, bis hin zur Verabschiedung und der Bitte um eine QSL-Karte.
Die Fortsetzung des Kurses erfolgt in Form von Gesprächen und "QSOs" auf Englisch (fast) täglich auf KW.
Noch können sich gerne weitere Teilnehmer melden. (Bitte kurze Mail an mich!)
Wenn weiterhin mit so viel Enthusiasmus an die Arbeit gegangen wird, dann dauert es bestimmt nicht lange, bis wir uns auf den Bänder mit unseren internationalen Funkfreunden in Englisch unterhalten werden und es heißt: "Thank you for the QSO and I hope to see you again!"
Mit vy 73

Holger, DL7SP
OVV F50

[zurück...] 



 



Stand: 01.09.2014

container-bottom


Erläuterungen zu den Funkwetterinformationen (klick hier)


Besucher seit dem 1.1.2008

Ihre IP-Adresse ist



F50 is not responsible for the content of external websites.
© Design and Copyright 2012 by DL7SP.